Zentraler Bestandteil der Hotelmanagement Ausbildung ist die Arbeit an einem Business Plan

Coronazeiten: Finale Business Plan Präsentation für einmal online

Zentraler Bestandteil der Hotelmanagement Ausbildung ist die Arbeit an einem Business Plan. Doch wie stemmt man dies während der Coronakrise?

Für die Hotelmanagement Studierenden an der EHL Hotelfachschule Passugg änderte sich durch die COVID-19 Pandemie vieles in Bezug auf ihre Hospitality Ausbildung, auch wenn sie online fortgesetzt werden konnte.

Ein Highlight für alle ist sicherlich die Erarbeitung eines Business Plans im letzten Semester. Normalerweise bereiten sich die Studierenden gemeinsam intensiv an der Schule auf die bevorstehenden Präsentationen ihres mit viel Fleis und kreativen Ideen erarbeiteten Projekts vor. Dieses Semester war dies aus Sicherheitsgründen nicht möglich, so haben sie alles online und mit den vorhandenen digitalen Möglichkeiten erarbeitet.

Wie geht man in Coronaviruszeiten an die Erarbeitung eines Business Plans heran?

Startschuss für das Business Plan Projekt bildet normalerweise die Betriebsbesichtigung zur Sammlung aller notwengigen Grundlageninformationen, auf welche die Klassen jeweils gemeinsam gehen. Aufgrund der Coronavirus SItuation war dies in diesem Semester natürlich unmöglich. Deshalb hat man sich für eine Ausnahmelösung entschieden und den Studierenden eine Mischaufgabe zwischen einem realen Fall und der Arbeit sur Dossier von zuhause aus gegeben.

Den Studierenden mit Rat und Tat zur Seite stand der Vizedirektor der Gastroconsult Zürich, Herr Reto Grohmann. Er hatte sich aufgrund der aussergewöhnlichen Situation zu einer Zusammenarbeit angeboten und hat die Studierenden als Online-Auftraggeber massgeblich unterstützt.

Der Case: Bewerbung für eine Betriebsübernahme eines Landgasthofs

Dem zu erarbeitenden Business Plan lag eine Fallstudie zum Landgasthof Halbinsel Au in Au-Wädenswil zu Grunde. Die Liegenschaft ist idyllisch gelegen, direkt am Zürichsee. Dessen Trägerschaft hat die Pacht des Betriebs ab Februar 2022 offiziell ausgeschrieben. Die vier Business Plan Gruppen hatten den Auftrag, sich für diese Betriebsübernahme mit einem überzeugenden Dossier zu bewerben.

Es verstand sich von selbst, dass hier bei der Ausarbeitung zur Weiterführung der Pacht einem originellen Betriebskonzept eine entscheidende Rolle zukommt. Zudem waren auch mögliche anhaltende Corona-Auswirkungen, sollten sie denn bis zum geplanten Übernahme-Zeitpunkt noch spürbar sein, mit einzubeziehen.

Wie immer rundete ein detaillierter Finanzteil die Arbeiten ab.

hotelmanagement studenten arbeiten gemeinsam an business plänen auf dem ehl campus passugg

Was ist an dieser online Version des Business Plans neu und was bleibt?

Speziell an dieser online Projektarbeit war es natürlich, dass sich die Studenten und Studentinnen zusammen an einen virtuellen Tisch setzen mussten und lediglich mit dem vorhandenen Dossier und aufgrund von getroffenen Annahmen arbeiten konnten.

Sie erhielten ein regelmässiges Coaching des Modulleiters und konnten Fragen an den fiktiven Auftraggeber schriftlich einreichen.

Die Ausbildungsblöcke Präsentationstechnik und Rhetorik blieben bestehen und wurden auch an der Schlusspräsentation vom 14. Mai 2020, die natürlich auch online durchgeführt wurde, bewertet.