1440x960-St-Moritz-Graubunden

Ausflugstipp: Die acht schönsten Plätze in Graubünden

Studieren in der Schweiz – vor allem in der fantastischen Bergwelt Graubündens – bedeutet nicht nur Arbeit, sondern auch Spass, Natur und Lifestyle.

Studieren in der Schweiz – vor allem in der fantastischen Bergwelt Graubündens – bedeutet nicht nur Arbeit, sondern auch Spass, Natur und Lifestyle.

Inspiriert von Instagram haben wir die acht schönsten Ecken und Aussichtsplattformen zusammengestellt, die du dir während deiner Zeit an der SSTH in Graubünden unbedingt besuchen solltest. Atemberaubende Schönheit wie aus einer anderen Welt erwartet dich.

1. Crestasee

Der Crestasee mit seinem kristallklaren Wasser inmitten von Wäldern ist ein echter Geheimtipp. Von hier aus geniesst du ein atemberaubendes Bergpanorama. Der See ist nur zu Fuss erreichbar. Ein echtes Abenteuer – aber es lohnt sich.

Instagram-Crestasee-Graubünden

2. Alp Grüm

Abseits der Strasse liegt südlich der Bernina-Passhöhe der kleine Bahnhof Alp Grüm – ganze 2091 m über dem Meeresspiegel. Von hier aus hast du einen herrlichen Blick auf den Palü-Gletscher, den kleinen Palü-See und das Bündner Südtal von Puschlav.

Instagram-Alp-Grüm-Graubünden

3. Glarner Hauptüberschiebung

Die Alpen sind entstanden, als der afrikanische Kontinent auf den europäischen Kontinent traf. Die Glarner Hauptüberschiebung – auch Tektonikarena Sardona genannt – gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hier kann man sehr gut sehen, wie die Gesteinsschichten übereinander geschoben, gefaltet und gebrochen wurden.

Instagram-Tektonikarena-Sardona-Graubünden

4. Heididorf und Heidialp

Sieh dir an, wo die weltberühmte „Heidi-Saga“ ihren Ursprung hat: in Maienfeld, dem Dorf, in dem die echte Heidi gelebt haben soll. Wer höher hinauf will, kann auf der Heidialp auch die Alpöhi über Maienfeld besuchen. „Alpöhi“ heißt übrigens „Grossvater“.

Instagram-Heidialp-Graubünden

5. Bergün

In Graubünden befinden sich einige der schönsten Eisenbahnstrecken der Welt. Nimm die Bernina-Route nach Bergün. Diese Strecke führt dich hoch hinauf zu Gletschern und über alte Viadukte hinunter ins Palmenparadies von Italien.

Instagram-Bergün-Graubünden

6. Engadin

Das Engadin, eines der höchsten bewohnten Täler Europas, bezaubert durch seine überwältigend romantische, sonnendurchflutete Lage. Der Charme der traditionellen Engadiner Häuser und die Eleganz grosser Hotels der Belle Epoque entführen dich sofort in eine Zeit, in der die Welt noch in Ordnung ist. Darüber hinaus gibt es viele Berge und Täler zu entdecken.

Instagram-Engadin-Graubünden

7. Poschiavo

Lass dich in Poschiavo mit seinen stattlichen Patrizierbauten und seiner rustikalen Küche vom italienischen Charme Graubündens verzaubern.

Instagram-Poschiavo-Graubünden

8. St. Moritz

St. Moritz ist viel mehr als nur ein Urlaubsort. Hier begann 1864 der alpine Wintertourismus. Auch war St. Moritz zweimal Gastgeber der Winterolympiade. Berühmt ist das Dorf aber schon seit 3.000 Jahren wegen seiner Heilquellen und im Sommer ein beliebter Kurort.

Instagram-Moritz-Graubünden

Graubünden ist ideal, um Hotel Management zu studieren und das Tourismus-Business von Grund auf kennenzulernen. Vielleicht kennst du noch weitere tolle Orte oder Freizeitaktivitäten in Graubünden? Deine Ideen sind bei uns jederzeit willkommen!