00100lrPORTRAIT_00100_BURST20191122154232811_COVER

Auf Trüffelsuche in Perugia Italien

Die SSTH Studierenden der Vertiefung Culinary Arts begaben sich in Italien auf Trüffelsuche und erfuhren, was alles hinter dem Edelpilz steckt.

Was steckt alles hinter den wertvollen Edelpilzen? Die SSTH Hotelmanagement-Studierenden der Vertiefung Culinary Arts begaben sich gemeinsam mit einer Trüffelunternehmung im Norden Italiens auf Trüffelsuche. Ein Bericht von Alina Fritzenwallner.

Tagwache um 2 Uhr in der Früh

Am frühen Morgen startete die etwa acht Stunden lange Busfahrt Richtung Perugia, Italien. In Umbrien angekommen, führte uns die Trüffelexpertin Irene in ein abgelegenes Städtchen voller italienischem Charme. Nach einer kurzen Führung durch den italienischen Ort, konnten wir ein Mittagessen mit regionalen Spezialitäten und einer Menge Trüffel geniessen. Ein erster Vorgeschmack auf das, was uns noch erwartete!

Auf Trüffelsuche mit den Suchhunden Mia und Luna

Mit vollem Magen ging es weiter zu den beiden Trüffel-Suchhunden Mia und Luna. Die beiden gaben für uns ihr Bestes und fanden dank exzellentem Teamwork ungefähr zehn schwarze Trüffel.

IMG_20191122_152252

Es war sehr spannend, die Beziehung zwischen den Hunden und dem Hundeführer zu erleben. Der Hund ist sein Lebensmittelpunkt, ohne ihn hätte er keine Arbeit und könnte seinen Lebensunterhalt nicht bezahlen.

Schwarzer oder Weisser Trüffel, wo liegt der Unterschied?

Zurück in der Trüffel-Firma zeigte uns das Familienoberhaupt die richtige Reinigung der weissen Trüffel. Mit viel Feingefühl und Vorsicht entfernt er die Erde von jedem einzelnen Trüffel von Hand.

Er erklärte uns auch den Unterschied von schwarzen und weissen Trüffeln. Während der weisse Trüffel eher in den unteren Lagen und in Wassernähe wächst, findet man den schwarzen Trüffel eher in steileren, höheren Lagen.

Aber auch geschmacklich unterscheiden sich die beiden. Der weisse Edelpilz ist weitaus milder im Geschmack als der schwarze Trüffel.

Slow Food – Gut, Sauber, Fair, Lokal

Wir übernachteten in einem Agro-Tourismus Betrieb in der Nähe von Perugia. Als Highlight servierte uns das Restaurantteam zum Abendessen ein 6-Gang Slow Food Menu.

Slow Food wird in vielen kulinarischen Regionen Italiens gross geschrieben und steht für auf traditionellen Herstellungsverfahren und der regionalen Küche basierendes, naturbelassenes Essen, das mit viel Zeit und Ruhe genossen werden sollte.

Die Exkursion hinterlässt bleibenden Eindruck

Bevor es wieder zurück in die verschneite Schweiz ging, konnten wir gemeinsam mit Trüffelexperten auf die Suche nach dem weissen Trüffel gehen. Es zeigte sich schnell, dass dieser um einiges rarer ist als der schwarze Trüffel.

Unser Learning aus dieser Exkursion: hinter der Trüffel-Produktion steckt jede Menge Arbeit und eine grosse Portion Glück. Ausserdem konnten wir erleben, wie passioniert die Trüffelsucher sind und mit wie viel Leidenschaft sie auf die Suche der Edelpilze gehen.

Ein paar Impressionen von der Trüffelsuche gefällig? Hier geht es zum Foto-Album:

WhatsApp Image 2019-11-22 at 19.47.48